Lutz Rathenow

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay, Kinderliteratur, Rundfunk, Satire, Herausgaben

Biographie

* 22. September 1952 in Jena, 1973-1975 Gründer und Leiter des Arbeits­kreises Literatur in Jena (bis zum Verbot), Germanistik- und Geschichtsstudium in Jena, 1977 Ausschluß vom Studium aus politischen Gründen, Transporthilfsarbeiter, Beifahrer im VEB Carl Zeiss Jena und Übersiedlung nach Ostberlin, 1980 Verhaftung und dreimonatiges Ermittlungs­verfahren wegen des ersten nur im Westen erschienenen Buches "Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet", aktiv in der unabhängigen Friedens- und Bürgerrechtsbewegung, 1992 Rehabilitierung, nachträgliche Verleihung des Abschlußdiploms durch die Jenaer Friedrich-Schiller-Universität, Tätigkeit als Rundfunkkolumnist, Kinderbuchautor, Essayist, Redakteur der Zeitschrift „liberal“ der Friedrich-Naumann-Stiftung, Schreibwerkstätten, lebt in Berlin.

Werke

  • Zangengeburt. Gedichte, 1982

  • Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet. Prosa. Frankfurt am Main: Berlin, Wien 1980

  • Boden 411. Stücke zum Lesen und Texte zum Spielen. München 1984

  • Jeder verschwindet so gut er kann, 1984

  • Ostberlin, die andere Seite einer Stadt in Texten und Bildern, mit Harald Hauswald, München 1986

  • Der Tiger im Hochhaus, mit Rüdiger A Westphal, 1986

  • Floh Dickbauch – Grobidon, 1988

  • Zärtlich kreist die Faust. Gedichte, 1989

  • Sterne Jonglieren, 1990

  • Eine Ameise spaziert, 1990

  • Tag der Wunder, mit Frank Ruprecht, Zürich 1992

  • Verirrte Sterne oder Wenn alles wieder mal ganz anders kommt., Vastorf/Lüneburg 1994

  • Sisyphos, Berlin 1995,
    Wende gut, alles gut?, mit Wolfgang Korall, 1995,
    Die lautere Bosheit, 1997

  • Jahrhundert der Blicke, 1997

  • Der Wettlauf mit dem Licht, 1999

  • Sterben will gelernt sein, 2000

  • Der Himmel ist heut blau" mit Egbert Herfurth, Berlin 2000

  • Das RR Projekt. Texte Töne Trash. Heinz Ratz singt liest spielt Lutz Rathenow", CD, 2002

  • Die Fünfzig. Gedichte, 2002

  • Frau K. läuft Amok mit Herrn Grell und dem Wolf, auf 2 Klopapierrollen mit Rainer Würth, 2002

  • Die Zeit danach, 2003

  • Fortsetzung folgt, 2004

  • Es war einmal ein Wolf – Rathenow: skurril, reizvoll, anders, Weißensee o. J.

  • Vom DDR-Grenzsoldaten zum Bürgerrechtler", o. O. u. o. J

  • Oder was schwimmt da im Auge, o. O. u. o. J

  • Ein Eisbär aus Apolda" mit Egbert Herfurth, 2006

  • Gewendet. Vor und nach dem Mauerfall: Fotos und Texte aus dem Osten", mit Harald Hauswald, 2006

  • Tag der Wunder, mit Frank Ruprecht, Regensburg 2007

  • Gelächter, sortiert", 2008

  • Im Land des Kohls, mit Tom Meilhammer, Regensburg, 2008

  • Der Liebe wegen: Ein Wende-Buch mit zwei Vereinigungsgeschichten, mit Frank Ruprecht, Regensburg 2009