Dietrich Kühn

Rubriken

Anekdote, Mundartliteratur, Stadt- und Regionalgeschichte

Biographie

* 8.3.1936 in Arnstadt, 1955 Abitur in Weimar, Ausbildung und Tätigkeit als Redakteur beim „Thüringer Tageblatt“, 1959 Lehre als Schriftsetzer, 1962 Ingenieur-Studium der Polygrafie, ab 1967 Lehrer an der Gewerblichen Berufsschule in Erfurt, ab 1972 Hersteller und Lektor im Wartburg-Verlag in Jena, später stellv. Geschäftsführer des Wartburg-Verlags, 1992 Vorruhestand, lebt in Weimar.

Werke

  • Von der heiteren Seite, Andekdoten, Berlin-Jena 1974

  • Auf rechtem Grund, Bildb., Berlin-Jena 1975

  • Geschenk des Glaubens, Bildb., Berlin-Jena 1975

  • Kurzweilige Dinger. Heitere Geschichten in Thüringer Mundart, Berlin-Jena 1976

  • Getrost, Bildb., Berlin-Jena 1978

  • Du aber folge mir nach, Bildb., Berlin-Jena 1979

  • Einmal lächeln, Anekdoten, Berlin-Jena 1973

  • Kermespotz – ein Vorlesebüchlein in ilm-thüringischer Mundart, Leipzig 1980

  • Klosterkirche Drübeck – ein Führer durch Geschichte und Bauwerk, mit Harald Feix, Berlin-Jena 1983

  • Kirchenfahrt durch die Heimat, Berlin-Jena 1986

  • Mir schwatzen Dieringsch – ein heiteres und besinnliches Vorlesebüchlein, Weimar-Jena 1990

  • Sagen und Legenden aus Thüringen, Hg., Jena 1990

  • Sagen und Legenden aus Sachsen, Hg., Jena 1994