Dorothea Kuhn

Rubriken

Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte

Biographie

* 11.3.1923 in Halle/Saale; † 13.12.2015 in Weimar; 1941 Studium der Chemie, ergänzt durch biologische und philologische Studien, 1945 nach Schnellkursen und Besuch Pädagogischer Akademien als Lehrerin tätig; 1948 Promotion in Botanik; seit 1950 Tätigkeit für verschiedene Editionen von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften; 1959 Studium der Germanistik in Tübingen; 1970 Habilitation in Tübingen, 1962-1980 Leiterin des Cotta-Archivs im Schiller-Nationalmuseum in Marbach am Neckar; 1981 außerplanmäßige Professur; ab 1982 hauptamtliche Arbeit für die „Leopoldina-Ausgab“ von Goethes Werken; 1971 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher; 1985 Schillerpreis der Stadt Marbach/Neckar; 1998 Dt. Sprachpreis der Henning-Kaufmann-Stiftung; 1999 Goldene Cothenius-Medaille der Deutschen Akademie der Naturforscher; 2004 Umzug nach Weimar; lebte in Weimar.

Werke

  • Auch ich in Arkadien. Ausstellungskatalog des Schiller-Nationalmuseums im Marbach/Neckar 1966

  • Empirische und ideelle Wirklichkeit. Studien über Goethes Kritik des französischen Akademiestreits, Graz-Wien-Köln 1967

  • Typus und Metamorphose. Goethe-Studien. Marbacher Schriften 30

  • Marbach 1988

  • Edition der naturwissenschaftlichen Schriften Goethes in: Goethes Werke, Hamburg 1948

  • Corpus der Goethezeichnungen, Leipzig 1967

  • Goethe: Die Schriften zur Naturwissenschaft, Weimar 1947

  • Goethe: Die Metamorphosen der Pflanzen, Weinheim 1984

  • Goethe: Frankfurter Klassiker Ausgabe, Frankfurt am Main 1987

  • Edition von Carl Gustav Carus, Briefe über Landschaftsmalerei, Heidelberg 1972

  • Edition des Briefwechsels zwischen Goethe und Cotta, Stuttart 1979 u. 1983

  • zahlreiche Aufsätze und Rezensionen.