Tom (Thomas) Pohlmann

Rubriken

Prosa, Essay, Lyrik, Hörspiel, Übersetzungen

Biographie

* 20. Januar 1962 in Altenburg; 1978-1981 Schlosserlehre mit Abitur; Grundwehrdienst in der NVA; 1983-1987 Pädagogikstudium in den Fachrichtungen Geschichte und Literatur in Halle, nach 8 Semestern exmatrikuliert, 1996 Rehabilitierung; Tätigkeiten als Fließbandarbeiter, Tagelöhner, Transportarbeiter in Karl-Marx-Stadt, als Heizer, Hausmeister u. Briefträger; 1993-1995 Ausbildung als Mediengestalter in Leipzig, Tätigkeit als Cutter in einem Filmstudio in Bad Suderode/Harz; 1995-1998 Diplom-Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig; 1997 Stipendium der Stiftung Niedersachsen; 1999 New York Stipendium des Deutschen Literaturfonds; 1999 Redakteur und Fotograf in Leipzig; 2001 Tätigkeit beim Aufbau eines Museums; 2002 bis 2006 Arbeitsaufenthalte in Paris, Hamburg und Kopenhagen; Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller und des Leipziger Förderkreises Freie Literaturgesellschaft; lebt in Leipzig.

Werke

  • Solo bei Volxmond, Hamburg 1996

  • Die Geschwindigkeit der Formeln, Leipzig 2008

  • (Herausgaben)

  • Beim Verlassen des Untergrunds, Leipzig 2008

  • (Ausstellungen)

  • Das Geschehen außerhalb des Bildes. Fotografieren in New York. Essay u. Ausstellung, Leipzig 2002 u. Dresden 2004

  • (Filme)

  • Februar. Alter Elbtunnel, Kurzfilm 2006