Axel Kutsch

Rubriken

Lyrik, Herausgaben

Biographie

* 16. Mai 1945 in Bad Salzungen; Lyriker; aufgewachsen in Stolberg im Rheinland und Aachen; 1969-1971 Redaktionsvolontariat, anschließend bis 1999 Zeitungsredakteur bei verschiedenen Tageszeitungen; seit 1983 literarische Veröffentlichungen; lebt in Bergheim/Erft.

Werke

  • Vorläufiges. Gedichte und Dialoge, 1975

  • Aus einem deutschen Dorf und andere Gedichte, 1986

  • In den Räumen der Nacht, 1989

  • Stakkato, 1992

  • Doppelt laut, Gedichte, mit R. Rubin, 1993

  • Zerbissenes Lied, Ged., Weilerswist 1994

  • Das Festmahl, 1995

  • Einsturzgefahr, Ged., Weilerswist 1997

  • Wortbruch, Ged., Weilerswist 1999

  • Fegefeuer, Ged., Flamme sieben, Itzehoe 2005

  • Ikarus fährt Omnibus, Ged., Weilerswist 2005

  • Stille Nacht nur bis acht., Ged., Marklkofen 2006

  • Versflug, Gedichte, 2015

  • zahlreiche Herausgaben