Jan Volker Röhnert

Kontakt

Rubriken

Lyrik, Essay, Herausgaben

Biographie

* 19.11.1976 in Gera, Lyriker und Essayist, wuchs in Oberndorf bei Gera auf, Studium der Literaturwissenschaft von 1996 bis 2002 (Deutsch als Fremdsprache, Romanistik und Erziehungswissenschaft) in Jena, 1998 Volontär am Goethe-Institut in Genua, 2000/2001 Fremdsprachenassistent in Toulon, 2003 bis 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter Literatur an der FSU Jena, seit 2008-2010 Lektor des DAAD in Sofia; 2010-2011 freischaffender Autor; seit Herbst 2011 Christian-Gottlob-Heyne-Juniorprofessur am Institut für Germanistik, Abt. Neuere Deutsche Literatur an der TU Braunschweig; 2010 Literaturstipendium "Harald Gerlach" des Freistaats Thüringen; Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis auf dem Darmstädter Literarischen März 2011; Medienpreis der RAI Südtirol beim Lyrikpreis Meran 2014; lebt in Braunschweig.

Werke

  • Fragment zum französischen Süden 1&2. Gedicht, Izehoe 2001

  • Burgruinenblues, Gedichte, Weimar 2003

  • Meine erstaunliche Fremdheit! Zur poetischen Topographie des Fremden am Beispiel von Rolf Dieter Brinkmanns Reiselyrik. Essay, München 2003

  • Die Hingabe, endloser Kokon, Gedicht, Jena 2005

  • Going out in sunlight, Itzehoe: Futura-Black-Edition, 2005

  • Sonnenquartette, mit Max Uhlig Rudolstadt 2006

  • Metropolen, Gedichte, München 2007

  • Springende Gedanken und flackernde Bilder. Lyrik im Zeitalter der Kinematographie. Cendrars Ashbery Brinkmann, Essay, Göttingen 2007

  • Notes from Sofia - Bulgarische Blätter. Gedichte, Notate und Erzählung, Dresden 2011

  • Thrakisches Tagebuch. Auf Orpheus' Spuren durch Südbulgarien, Frankfurt am Main 2013

  • Wolkenformeln, Frankfurt am Main 2014
    zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Herausgaben