Wolfgang Trappe

Rubriken

Prosa, Stadt- und Regionalgeschichte

Biographie

* 1925 in Effelder/Eichsfeld; Studium der Slawistik, Anglistik, Pädagogik in Jena; Diplom-Lehrer an Jenaer Gymnasien; seit 1970 zahlreiche Publikationen in der regionalen und überregionalen Presse zu Themen der Mediävistik, in der Wiss. Zeitschrift der Universität Jena zu Luther, Karlstadt sowie Zeitgenossen; Monographien über Tilmann Riemenschneider, Kunst der Spätgotik und Bauernkrieg; Bildhauerarbeiten für Museen, Kirchen und Einrichtungen; 1991 bis 1999 Redaktionsmitglied der Monatszeitschrift „Eichsfeld“ verbunden mit Beiträgen zur Eichsfeldgeschichte und ihrem Reintegrationsprozeß nach 1990; lebt in Duderstadt.

Werke

  • Tilman Riemenschneider. Zwischen Krummstab und Morgenstern, 1983

  • Alt-Worbis. Vom Mainzer Rad zum Preußenadler, Worbis 1989

  • Stadtworbiß - Ihro Churfürstl. gndl. Zu Mäyntz Städtlein vnd Gülden Creutz, Worbis 1990

  • Erzähltes Alt-Eichsfeld Duderstadt 1991

  • Haus & Museum Gülden Creutz Worbis, beheimatet in Stadt und Verwaltungsgemeinschaft , 1992

  • Eichsfeld, Hexen und Geschichten, Duderstadt 1994

  • Die Riemenschneider im Eichsfeld und am Harz, 2001

  • Tilman Riemenschneider - Tatsachen und Hintergründe, 2003

  • Spätgotisches Meisterwerk auf fränkischem Siedlungsgrund im eichsfeldischen Dingelstädt, Jena 2003

  • Burg Scharfenstein im Eichsfeld – Aus der Geschichte der Burg, Mitautor, Duderstadt 2006