Joachim Bornschein

Rubriken

Sachbuch

Biographie

* 1962 Leinefelde; Lehre im Kombinat Geologische Erkundung und Erforschung in Stendal; Abbruch der Lehre; Tätigkeit bei der Dt. Reichsbahn in Leinefelde; 1984 Heirat, zwei Kinder; erste schriftstellerische Versuche; 1990 Arbeitslosigkeit; 1991-1993 ABM-Stelle; 1996/97 Umschulung zum Datentypisten in Heidelberg; 1998 Fortbildung EDV; 2000/01 Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Leinefelde; 2000 zweite Ehe und Umzug nach Erfurt; freier Schriftsteller; seit 2003 Einzelhandelsunternehmer, lebt in Erfurt.

Werke

  • Dark Country 1791, Wyk auf Föhr 1993

  • Der French- and Indian War, Wyk auf Föhr 1994

  • Propheten und Erlöser - Religiöse Erweckungsbewegungen bei den Indianern Nordamerikas, Berlin 2000

  • Raketenschmieden und KZ-Außenkommandos in Eichsfeld und Südharz, Weimar 2002

  • Gestapochef Heinrich Müller - Technokrat des Terrors, Leipzig 2004

  • Es brennt der Wald. Die Rockszene in den ehemals sozialistischen Ländern, Berlin 2007

  • Tenskwatawa - Im Schatten der schwarzen Sonne, Schimm 2009