Hans Peter Herrmann

Rubriken

Germanistik, Literaturwissenschaft

Biographie

* 21.4.1929 in Weimar; 1948 Abitur in Wolfenbüttel; sozialpädagogische Arbeit mit jungen Strafgefangenen; Studium der Geschichte und Deutschen Literaturgeschichte in Göttingen und Freiburg i. Br.; 1955 Dr. phil.; Assistent am Institut für Neuere Deutsche Literaturgeschichte in Freiburg; 1967 Habilitation; Privatdozent; Wissenschaftlicher Rat; 1973 Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte in Freiburg; 1994 Emeritierung; bis 1998 Lehrtätigkeit an der Universität Freiburg.

Werke

  • Stilstudien zur dramatischen Zeit und Sprache Georg Büchners, Diss., Freiburg i. Br. 1955

  • Naturnachahmung und Einbildungskraft. Zur Entwicklung der deutschen Poetik von 1670- 1740. Bad Homburg, Berlin, Zürich 1970

  • Friedrich Schiller: Kabale und Liebe, Frankfurt am Main 1985

  • Friedrich Schiller: Maria Stuart. Frankfurt am Main 1989

  • Literatur und Phantasie. Schöpferischer Umgang mit Kafka-Texten in Schule und Universität, mit Rüdiger Scholz, Stuttgart 1990

  • Machtphantasie Deutschland. Nationalismus, Fremdenhaß und Patriarchalismus im Vaterlandsdiskurs deutscher Schriftsteller des 18. Jahrhunderts, mit Hans-Martin Blitz und Susanna Moßmann, Frankfurt am Main 1996