Manfred Küchler

Rubriken

Prosa, Herausgaben, Übersetzung, Kinderliteratur, Reiseliteratur

Biographie

* 26.4.1931 in Ziegenrück; Sohn eines Handwerkers, 1946-1948 Lehre als Bauschlosser; 1955-1958 Arbeiter- und Bauernfakultät in Potsdam; 1958-1963 Studium der Germanistik, Nordistik und Anglistik in Berlin; 1963-1969 Publizist; ab 1970 Cheflektor des Verlags "Volk u. Welt" in Berlin; veröffentlichte nach 1990 zahlreiche Reisebücher; lebt in Berlin.

Werke

  • Ärger mit der Fliegerei, Kinderbuch, 1971

  • Bankraub12:55 Uhr, Kriminalroman, 1972

  • Verse für Verliebte von 59 Dichtern aus 28 Ländern, hg., 1974

  • Tobias, der Schwarzkünstler, Kinderbuch, 1976

  • Kopenhagen, ein dänisches Mosaik, 1977

  • Börge, 1983

  • Tobias, der Schwarzkünstler, Kinderbuch, 1988

  • Der Planet ohne Sonne, 1989

  • Reisetage. Begegnungen zwischen Athen und London, 1990

  • Gerrit. Komm ins Land der Tulpen und Grachten, 1990

  • Von Ratzeburg nach Mölln, 1992

  • Von Rheinsberg bis Chorin, 1992

  • Von Schwerin bis Rügen, 1996

  • Die keusche Erotik der Preußen, 1999

  • Fotografische Impressionen aus Berlin, 1999

  • Berlin - die neue Bundeshauptstadt, 2001

  • Island. Magie einer Insel, mit Kai-Uwe Küchler, 2003

  • Havelschlösser, 2003

  • Fjord-Norwegen, mit Kai-Uwe Küchler, 2007

  • Abenteuer Hurtigruten. Mit dem Postschiff ins Reich der Mitternachtssonne, mit Kai-Uwe Küchler, 2011

  • zahlreiche Herausgaben und Übersetzungen