Eberhard Wagner

Rubriken

Lyrik, Prosa, Mundartliteratur

Biographie

*4.1.1938 in Weimar; Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Dialektologie in Köln und Erlangen; 1964 Dr. phil.; 1967-2003 Redakteur des «Ostfränkischen Wörterbuchs" der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Bayreuth; Lehrbeauftragter an der Universität Bayreuth; ab 1980 Schriftsteller, Kabarettist und Schauspieler; Mitgründer der Studiobühne Bayreuth; lebt seit 1945 in Franken.

Werke

  • Vom Aberglauben in Franken, 1973

  • Der Lügenbeutl. Mundartkomödie in vier Akten unter Verwendung von Motiven Carlo Goldonis, 1975

  • Des Gwaaf wu ma sichd oder aana duudn Sau die Zäh budsn. Volksläufige Redeweisen, Sprüche und Texte in der Mundart Bayreuths und des Bayreuther Raumes erstellt nach dem Motto: dem Volke aufs Maul geschaut, aber nicht nach demselben geredet [...] 1976

  • Gute Nachbarn. Stück in einem Akt, 1979

  • Durchs bunda Lichd gedrehd. Gedichte in der Mundart Bayreuths und in der des Bayreuther Raumes, 1979

  • Der Dollack, Roman, 1982

  • Länderspiel, 1983

  • Vorstellbare Situationen, Gedichte, 1985

  • Mid der Zindschnur gmessn. Gedichte und andere Texte in fränkischer Mundart, 1986

  • Das fränkische Dialektbuch, 1987

  • Frau ist Frau. Mundartstück, 1990

  • Der Legationsrat. Stück in Mundart und Hochdeutsch 1991

  • Weg der Einheit, 1993

  • Bayreuth immer wieder - auf und nieder. Das alterna(t)ive Geschichtsbuch, mit M. Ose, 1993

  • Das Rheingold oder Wie alles anfing, eine Bewandtnis zu haben. Frei nach Richard Wagner (mit M. Ose, 1994

  • Die Walküre oder Von Götter-Not und Menschen-Mut. Frei nach Richard Wagner, mit M. Ose, 1995

  • Siegfried oder Von Drachen, Bären und einem, der auszog, das Fürchten zu lernen. Frei nach Richard Wagner, mit M. Ose, 1996

  • Götterdämmerung oder Fast alles, was ist, endet: frei nach Richard Wagner, mit M. Ose, 1997

  • Anawengsawengwos. Gedichte in oberfränkischer Mundart, 1998