Walter Stallinger

Kontakt

Christine Stallinger verwaltet den Nachlaß von Walter Stallinger.
E-Mail: stallinger(at)live.de

Rubriken

Prosa, Drama, Stadt- und Regionalgeschichte, Kulturgeschichte; Reiseliteratur

Biographie

* 29. September 1933 in Bratislava; † 24.2.2012 in Altenburg; 1945 Evakuierung nach Südböhmen; Juli-September 1946 Sammel-Lager Budweis; Aussiedlung nach Falkenberg/Elster; Schulbesuch bis 1952; Tätigkeit bei der Kasernierten Volkspolizei, im Gaswerk Halle/Saale; Bibliothekar in Merseburg; Kulturabteilungsleiter; Tätigkeit in den Buna-Werken; 1960-1965 Studium der Pädagogik (Deutsch, Russisch und Englisch) in Leipzig und Potsdam; Lehrer im Kreis Altenburg; ab 1990 Sprachdozent, Journalist, Stadtparlamentsabgeordneter, Karikaturist, Musiker, DJ, Vortragskünstler, Polizei- und Gerichtsdolmetscher, Reiseleiter, Schriftsteller; lebte zuletzt in Altenburg.

Werke

  • Russki chleb - Russisch Brot, Erzählungen, Leipzig 2004

  • Russisch Weiß-Blau-Rot, Erzählungen, Leipzig 2005

  • Russisch-ras-dwa-tri, Erzählungen, Leipzig 2007

  • Russisch-Briederchän, Erzählungen, Leipzig 2007

  • Wie es zu einem Tortensyndrom kommen kann, Erzählungen, Leipzig 2007

  • Sagen und Legenden aus dem Altenburger Land und der Umgebung, Altenburg 2007

  • Geschichten aus der Baderei, Altenburg 2007

  • Rund um die alte Burg. Ein unterhaltsamer und vergnüglicher Stadtbegleiter für neugierige Besucher der Stadt Altenburg in Thüringen und der Umgebung, Altenburg 2007

  • Gerade noch so durchgeschloffen. Segmente aus dem Leben von einem, der fast ein Taugenichts geworden wäre, Leipzig 2009

  • Der Schlächter von Cesena, Leipzig 2009

  • Weil Sie schon immer mal schreiben wollten..., Altenburg 2010

  • Die Barbarossiade - oder Kaiser Friedrich I. Rotbarts (auch Barbarossa genannt) siebenmaliger Aufenthalt in Altenburg, Drama, Altenburg 2011

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort