Sergej Lochthofen

Rubriken

Prosa

Biographie

*24.8.1953 in der Gulag-Stadt Workuta; Sohn des deutschen Kommunisten Lorenz Lochthofen; Besuch einer russischen Schule in der DDR; mehrere Semester Kunststudium auf der Krim; 1971-1973 Volontariat bei der SED-Bezirkszeitung „Das Volk“ in Erfurt; bis 1977 Studium der Journalistik an der Leipziger Karl-Marx-Universität; Arbeit als Nachrichtenredakteur in Erfurt; ab 1990 bis 2009 von den Redakteuren in geheimer Wahl zum Chefredakteur der „Thüringer Allgemeine“, der ersten Reformzeitung im Osten, gewählt; Journalist, Publizist, Schriftsteller; lebt in Erfurt.

Werke

  • Schwarzes Eis. Der Lebensroman meines Vaters, Rowohlt Verlag, Reinbek 2012

  • Grau. Eine Lebensgeschichte aus einem untergegangenen Land, Rowohlt Verlag, Reinbek 2014