Peter Arlt

Rubriken

Drama, Prosa

Biographie

* 18.12.1943 in Halle/Saale, 1949-1959 Schulbesuch in Halle, 1960 Lehre als kartographischer Zeichner in Halle, erste Gedichtveröffentlichungen während des dreijährigen Dienstes bei der NVA, 1966-1070 pädagogisches Studium in Erfurt (Deutsch, Kunsterziehung), Teilnahme an FDJ-Poetenseminaren, 1974 Promotion, seit 1974 Lehrer an der PH in Erfurt, Habilitation 1988, 1993 Professur, bis 2009 Professor für Kunstgeschichte und -theorie an der Universität Erfurt.

Texte für Ausstellungen, Kataloge u.a. "Mythos und Figur - doch das Antike find ich zu lebendig", Ausstellung 2001 im Schlossmuseum Friedenstein, Gotha. Kurator verschiedener Ausstellungen zu Antikerezeption und Mythologie in der bildenden Kunst, Autor von Monographien.

Werke

  • Sisyphos und der Stein immerwährender Mühe. Gesänge und Rezitationen. UA Ilmenau 1979

  • Der Hirt und die drei schönen Göttinnen. Berlin 1982

  • Urteil des Paris, 1986

  • Antikwandel, 1989

  • Faunisches Leben, 1993

  • Traumläufe im Irrgang: Träume, Gotha/Erfurt 1994

  • Sieben Jahrzehnte Erfahrung: 30. Januar 1933, mit Günter Benser, Christel Berger, Ludwig Elm u.a., Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen 2003

  • Malerei - Wirklichkeit und Annäherung, mit Ronald Paris, Erhard Frommhold und Günter Meier, Leipzig 2004

  • Die Flucht des Sisyphos: Griechischer Mythos und Kunst - eine Europäische Bildtradition, ihre Aktualität in der DDR und heute, Gotha 2008

  • Menschheit und Geschichte Zwischen Eiszeit und Zukunft. mit Gerhard Banse, Peter Betthausen, Peter Feist und Karl-Heinz Bernhardt, Berlin 2009.