Gerda Maria Arndt

Rubriken

Lyrik, Sachbuch

Biographie

* 20.2.1914, † 25.5.2002 in Weimar, 1920-1932 Schulbesuch, 1932 Abitur, Studium der Nationalökonomie in Berlin, 1935 Diplom, ab 1937 Tätigkeit am Institut für angewandte Wirtschaftswissenschaft Berlin, Promotion, 1944 ausgebombt und Evakuierung nach Greußen, ab 1950 Kulturredakteurin beim „Thüringer Tageblatt“, ab 1962 Arbeit bei „Glaube und Heimat“, Veröffentlichung von Gedichten, Essays und Aufsätzen, von 1987 bis zu ihrem Tod lebte A. im Hausschwesternhaus Weimar.

Werke

  • Weimar-Bilder, Gedichte, Weimar 1950

  • Weimar-Bilder und andere Gedichte, Bucha 2000

  • Hg. Mut zur Zukunft. Christen in der Welt von morgen, Berlin 1964

  • Hg. Kunst im Dienst der Kirche. Aus dem Schaffen von Christian Rietschel, Berlin 1968

  • Hg. Spur im Licht. Gedichte von Hildegard Jahn-Reinke, Berlin 1983.