Dietmar Jacobsen

Rubriken

Literaturwissenschaft, Literaturkritik

Biographie

* 29.03.1953 in Greiz, Abitur 1971;1971 bis 1975 Studium der Germanistik, Slawistik und Pädagogik in Erfurt, 1975 bis 1982 Lehrer in Clingen, Greußen und Erfurt; 1983 bis 1985 Promotion zum Dr.phil. über Entwicklungstendenzen in der Zeitschriftenkritik der Goethezeit in Erfurt; 1986 bis 1988 Gastdozentur an der Deutschabteilung der Kabul-Universität/Afghanistan; 1988 bis 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PH/ Universität Erfurt; seit 1999 freier Literaturkritiker und Dozent, lebt in Erfurt.

Werke

  • Literarische Kommunikationsverhältnisse und Zeitschriftenkritik. Die Reflexion des Funktionswandels von Literatur am Ausgang der Kunstperiode in der Belletristik-Kritik der "Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung" und des "Literaturblatts zum Morgenblatt für gebildete Stände" (1815 bis 1830), Erfurt 1985

  • Kreuzwege. Transformationen des Mythischen in der Literatur. Hg. und Mitautor, Frankfurt/ Main-Berlin-Bern-New York-Paris-Wien 1999

  • Antike und biblische Mythen in Gedichten des 20. Jahrhunderts. Texte – Interpretationen – Unterrichtsentwürfe, gemeinsam mit Helga Tille und Kornelia Siehr, Bad Berka 1999

  • Germanistisches Jahrbuch Ostrava/ Erfurt. Literaturwissenschaft – Linguistik - Didaktik. Band 5. Mithg., Ostrava 1999

  • Kontinuität und Wandel, Apokalyptik und Prophetie. Literatur an Jahrhundertschwellen. Hg. und Mitautor, Frankfurt/ Main-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien 2001

  • zahlreiche Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden und germanistischen Jahrbüchern, sowie zahlreiche Rezensionen zur deutschsprachigen und internationalen Literatur in Zeitungen, Zeitschriften und im Netz

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort