Sigrid Ramge

Rubriken

Prosa, Kriminalroman

Biographie

* 23.4.1939 in Bad Köstritz, geb. Oehlgardt; Lehre als Gärtnerin; klassische Gesangsausbildung; 1959 Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik; Studium der Garten- und Landschaftsarchitektur an der Ingenieurschule in Geisenheim/Rheingau ; anschließend Tätigkeit als Gartenarchitektin in Zürich und Stuttgart; 1965 Heirat; Reisen nach Ägypten, Kenia und Kanada; 1992 erste literarische Veröffentlichungen; 1999 bis 2009 Dozentin an der Universität Stuttgart für kreatives Schreiben; daneben Schreibkurse in Bibliotheken, Schulen und anderen Kultureinrichtungen; seit 1992 Mitglied im VS Baden-Württemberg; lebt in Stuttgart.

Werke

  • Die Fäden der Träume, Erzählungen, Radix-Verlag, Stuttgart 1992, NA quartus-Verlag, Bucha 2004

  • Wanjiko und die schwarzen Störche, Jugendroman, Dachs-Verlag, Wien 1998

  • Das Lächeln der Steine, Erzählungen, quartus-Verlag, Jena 2002

  • Die unsichtbare Wilhelmine. Geisterreisen und Spukpannen, Verlag Schatzkiste, München 2006

  • Strahlenkinder, -20 Jahre nach Tschernobyl-, Roman, amicus-Verlag, Föritz-Weidhausen 2006

  • Tod im Trollinger, Ein Stuttgart Krimi, Silberburg Verlag, Tübingen 2009

  • Cannstatter Zuckerle, Ein Stuttgart Krimi, Silberburg Verlag, Tübingen 2010

  • Lemberger Leiche, Ein Baden-Württemberg Krimi, Silberburg Verlag, Tübingen 2012

  • Das Riesling-Ritual, Ein Baden-Württemberg Krimi, Silberburg-Verlag, Tübingen 2014

  • Maifrost, Eine deutsch-deutsche Familiensaga, Silberburg-Verlag, Tübingen 2016